Ostseebad Kühlungsborn
 
Ferienwohnung suchen  


  
Navigationslinks überspringen
Startseite
Ferienwohnungen
Service für Sie
Magazin
Shop
Kunden
Über uns
Ihren Merkzettel öffnenIhr Merkzettel
Tagesausflug zum Vogelpark Marlow

 
Am 15.08.2012 unternahmen wir diesesmal einen Ausflug zum Vogelpark in Marlow. Natürlich mit Kamera und widerum getarnt als “normale Besucher”.

Ankunft und Parkmöglichkeiten
Als durchaus positiv für ortsfremde Besucher wie wir es in diesem Fall auch waren, fanden wir die sehr gute Ausschilderung zum Vogelpark. Auf dem überaus großen Parkplatz finden Sie zu jeder Zeit einen Stellplatz für Ihr Auto. Weiterhin viel uns hier die kostenfreie Nutzung auf. (Da freut sich doch das Autofahrerherz). Also, Auto kostenlos abgestellt, Kamera geschnappt und los ging es in Richtung Eingang.

Rundgang durch den Park
Nachdem wir unsere Eintrittskarten erworben hatten (sehr moderater Preis), bekamen wir kostenlos einen Flayer mit tagesaktuellen Veranstaltungen und Lageplan des Vogelparks überreicht.
Hinweis für Familien mit kleinen Kindern: Sie können sich hier einen Bollerwagen ausleihen. Sehr ratsam bei kleineren Kindern, denn die Wege im Park sind doch sehr weitläufig.

Gleich hinter dem Eingangbereich sollten Sie sich entscheiden, ob Sie nach dem im Flayer vorgeschlagenen Weg oder auf eigene Faust den Park erkunden. Unser Tipp dazu: Gehen Sie lieber nach dem vorgeschlagenen Weg wenn Sie wirklich alle Gehege etc. sehen möchten. Zusammengenommen sollten Sie ca. 5 Stunden für den gesamten Rundgang incl. dem Besuch einiger Tiershow’s einplanen. Dieser Zeitansatz kann natürlich durch die Begehbarkeit von vielen Gehegen und den für Kinder immer wieder sehr attraktiven Streichelzoos natürlich entsprechend nach oben variieren.
Nachdem wir nun die Sittiche gefüttert hatten und die Kinder ausgiebig im Ziegengehege beobachtet wurden, machten wir eine Entdeckung der “anderen Art”. Bei diesem Anblick stellten wir im Hinblick auf die Temperatur fest, dass das Schwein hier etwas richtiger machte als wir. Aber sehen Sie selbst…

     

Aber die Rettung nahte in Form einer Gaststätte. Hier ließen wir uns zunächst im Schatten nieder und stärkten uns mit Pommes und Currywurst. Diese gibt es auch zu moderaten Preisen. Nebenbei stellten wir fest, das jede Gaststätte auch mit einem großzügigen Kinderspielplatz ausgestattet ist. Dieses erklährte uns nun auch die entspannten Gesichter der vielen neben uns sitzenden Eltern. Frisch gestärkt stellten wir nach einen Blick in den Flayer fest, das unweit von uns in Kürze eine Tiershow, speziell mit vielen Vogelarten, begann. Das ließen wir uns natürlich nicht entgehen und staunten widerum nicht schlecht, was man sich hatte hier einfallen lassen. Es wurden nicht nur einfach viele Tiere dargeboten, sondern im Publikum anwesende Kinder wurden ebenfalls aktiv in die gesamte Show mit einbezogen.

Die Affen sind los...
Unmittelbat danach ging es in das erste von mehreren begehbaren Affengehegen. Hier gab es Korallenaffen hautnah ohne das lästige Gitter dazwischen zu bestaunen. Im nächsten frei begehbaren Gehege wartete dann ein besonderes Erlebnis auf meine Kameraassistentin, der wir übrigends hier die meisten Fotos zu verdanken haben. Sie wurde schlichtweg von einem Affen geküsst…

  

Frisch geküsst ging es dann in die Gewächshäuser. Hier kamen wir uns sofort in ein Urlaubsparadies versetzt vor. Die Dominikanische Republik lässt grüßen. Das einzige was fehlte waren nur ein Liegestuhl und ein Barkeeper samt Cocktail. Wow.
In jeder Wegbiegung und auf Schritt und Tritt gab es hier immer mehr zu entdecken. Einige Pflanzen kennen wir von zu Hause, aber das die so groß werden können… Übrigens: Viele Bilder aus dem Park haben wir für Sie in voller HD-Auflösung in unserem kostenlosen Downloadbereich bereitgestellt.
Am liebsten hätten wir den ganzen Tag hier verbracht. Aber irgendwann hat alles ein Ende und die Rückfahrt nach Kühlungsborn stand ja auch noch bevor. Am Ausgang viel uns, zum Abschied sozusagen, noch ein seltsam parkendes Auto auf, was wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten wollen…

     

Unser Fazit:
Das ein Vogelpark eine derartige Vielfalt für Jung und Alt bietet, hatten wir nun wirklich nicht erwartet. Hier kamen wir nun selbst ein wenig ins Staunen. Absolut für Familienausflüge geeignet. Planen Sie dazu aber einen ganzen Tag ein und vergessen Sie ja nicht Ihre Kamera. So etwas erleben Sie so schnell nicht wieder. Möchten Sie mehr über den Vogelpark erfahren? Dann Besuchen Sie doch gleich die sehr gut gestaltete Website des Parks.

Ein Bericht von Anne Holzvoigt und Daniel Bastmann
im Auftrag von
Buchungsprofi-online.de
Zurück zur Übersicht...